Elektronische Musik von Oskar Sala

Dienstag, 7. März 2017, 18.00-19.00 Uhr

Dr. Wilhelm Füßl
Elektronische Musik von Oskar Sala
Vortrag mit Quellen aus dem Archiv des Deutschen Museums in der Reihe „Faszination Original“

Ort: Lesesaal des Archivs, Bibliotheksgebäude des Deutschen Museums, Museumsinsel 1, 80538 München
Treffpunkt: 18.00 Uhr an der Hauptpforte am Bibliotheksgebäude
Bitte Anmeldung unter: archiv@deutsches-museum.de; 089 / 2179 – 220

 

Im Rahmen der Vortragsreihe „Faszination Original – Quellen im Archiv des Deutschen Museums“ stellt Dr. Wilhelm Füßl am Dienstag, den 7. März 2017 von 18.00-19.00 Uhr unter dem Titel „Elektronische Musik von Oskar Sala“ diesen bedeutenden Pionier der elektronischen Musik vor.

Wer kennt nicht die grässlichen Schreie der angreifenden Vögel in Hitchcocks Klassiker „The Birds“? Kaum jemand weiß, dass diese nicht echt sind, sondern auf einem elektronischen Musikinstrument, dem Trautonium, erzeugt wurden. Gespielt hat Oskar Sala (1910-2002), dessen breites Schaffen in diesem Vortrag vorgestellt wird. Sala produzierte die Musik zu zahlreichen Filmen, schuf einprägsame Jingles zu Werbespots und komponierte anspruchsvolle autonome Musik. Sein Instrument war das Trautonium, das er in vielen Jahrzehnten weiterentwickelte und darauf ein einzigartiger Meister wurde. Mit zahlreichen Musikbeispielen bringen wir das Archiv zum Klingen!

Das Archiv des Deutschen Museums verwahrt den umfangreichen Nachlass Salas. Es besteht aus Hunderten von Tonbändern, Briefwechseln, Korrespondenzen, Zeitungsausschnitten und Notizen zu seinem musikalischen Werk.


Wilhelm Füßl, Archiv des Deutschen Museums

Leiter des Archivs des Deutschen Museums

More Posts

Wilhelm Füßl, Archiv des Deutschen Museums

Leiter des Archivs des Deutschen Museums

Das könnte Dich auch interessieren...