Workshop: „Vom Archiv in die digitale Welt. Porträtbestände online“ am 25. März 2015 im Deutschen Museum

Karl Pritschow (1874-1956), Ingenieur und Optiker, Fotografie aus dem Jahr 1939. Foto Deutsches Museum. Alle Rechte vorbehalten.

Karl Pritschow (1874-1956), Ingenieur und Optiker, Fotografie aus dem Jahr 1939. Foto Deutsches Museum. Alle Rechte vorbehalten.

Am 25. März 2015 startet das neue Porträtportal „DigiPortA“ (www.digiporta.net). Es vereint Porträtbestände aus neun bundesdeutschen Archiven, die in einem vom Archiv des Deutschen Museums geleiteten Projekt gemeinsam erschlossen und online gestellt wurden. Insgesamt sind rund 33.000 Porträts (Druckgrafiken, Fotografien, Gemälde und Zeichnungen) aus der Zeit um 1600 bis heute nachgewiesen. Der Schwerpunkt liegt im 19. und 20. Jahrhundert.

Zum Projektstart findet am 25. März 2015 im Deutschen Museum der Workshop „Vom Archiv in die digitale Welt. Porträtbestände online“ statt, zu dem wir Sie sehr herzlich einladen möchten. Das Programm finden Sie unter
http://www.deutsches-museum.de/archiv/projekte/digiporta/workshops/

Der Workshop zeigt die Spannbreite der im Portal vereinten Sammlungen, die vielfältigen Berufsgruppen und Personen, die das traditionelle Bild des Oberschichtenporträts in idealer Weise ergänzen.
Die Organisatoren und Projektarchive würden sich über eine Teilnahme Ihrer Einrichtung an diesem Workshop sehr freuen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund begrenzter Platzkapazitäten eine Anmeldung bis 18. März 2015 erforderlich ist (archiv@deutsches-museum.de).

Organisatoren des Workshops: Dr. Wilhelm Füßl, Dr. Fabienne Huguenin

 


Matthias Röschner, Archiv des Deutschen Museums

Stellvertretender Leiter des Archivs des Deutschen Museums, Historiker und Wissenschaftlicher Archivar

More Posts - Website

Follow Me:
FacebookYouTube

Matthias Röschner, Archiv des Deutschen Museums

Stellvertretender Leiter des Archivs des Deutschen Museums, Historiker und Wissenschaftlicher Archivar

Das könnte Dich auch interessieren...