Das IfZ rüstet auf: Neue Microform-Lesegeräte und Buchscanner

Foto: IfZ-Archiv. Alle Rechte vorbehalten.

Mitte Juni verschwanden die alten Readerprinter aus den IfZ-Lesesälen und wurden durch moderne Lesegeräte für Mikrofilme und -fiche ersetzt. Mit diesen Geräten können Benutzerinnen und Benutzer die Mikroformbestände bequem sichten und kostenlos Kopien auf einem USB-Stick speichern.

Im Lesesaal 1 ist außerdem ein neuer Buchscanner installiert worden, mit dem die Bestände der Bibliothek und auf Antrag auch Archivalien materialschonend und schnell gescannt werden können. Ebenso wie bei den Readerprintern sind die Scans gebührenfrei und auf USB-Sticks speicherbar.

Papierausdrucke sind bei beiden Geräten derzeit nicht möglich. Benutzerinnen und Benutzer, die kein eigenes Speichermedium dabeihaben, können im Lesesaal 1 einen USB-Stick (4 GB) erwerben.


Das könnte Dich auch interessieren...