Kirchengeschichte konkret: Online-Findbücher zu Pfarrarchiven

Neu online gestellte Findbücher ermöglichen über das Digitale Archiv des Erzbistums den Zugang zu zahlreichen Pfarrarchiven aus dem ganzen Gebiet des Erzbistums München und Freising. Damit werden die oft bis ins Mittelalter zurückreichenden Unterlagen, die reizvolle Einblicke in das kirchliche und weltliche Leben in den Pfarreien bieten, einfacher für Forschungen zur Pfarr- und Ortsgeschichte nutzbar.

Rund 220 Pfarrarchive werden derzeit vom Archiv des Erzbistums in dessen Depot in Neufahrn bei Freising verwahrt (Liste). Dies erfolgt auf Grundlage von Depositalverträgen, die mit den örtlichen Kirchenstiftungen geschlossen wurden; dadurch geht die Verantwortung für die fachgerechte Archivierung an das Diözesanarchiv über, während das Eigentumsrecht bei den Kirchenstiftungen verbleibt.

Die übernommenen Pfarrarchive werden vom Diözesanarchiv bzw. durch beauftragte Dienstleister erschlossen und die Unterlagen dabei in Anlehnung an den Aktenplan für Pfarrarchive einheitlich in zehn Hauptgruppen gegliedert. Bereits vorhandene Findbücher werden nach diesem Standard überarbeitet. Mittlerweile sind endgültig bearbeitete Findbücher zu 49 Pfarrarchiven online zugänglich. Bei der jüngsten Erweiterung des Angebots kamen u.a. die Archivalienverzeichnisse für die fünf Pfarr- bzw. Kuratiearchive des Pfarrverbands Dietramszell (Dietramszell, Ascholding, Hechenberg, Linden, Thankirchen) und für das Archiv der alten und einst sehr ausgedehnten Pfarrei München-St. Peter und Paul/Feldmoching, hinzu.

Aus den Pfarrarchiven sind bisher (neben den Pfarrmatrikeln) nur ausgewählte Einzelstücke digitalisiert; doch können alle verzeichneten Objekte nun im Digitalen Archiv des Erzbistums recherchiert und – soweit von den gesetzlichen Schutzfristen her zulässig – über dessen Bestellfunktion im Original zur Einsichtnahme in den Lesesaal bestellt werden.

Bereits vorhandene Findbücher zu Pfarrarchiven, die vor der Online-Stellung noch einer Überarbeitung bedürfen, sind vorläufig über die Stelle für Archivberatung im Diözesanarchiv zugänglich. Archivar Dr. Christopher Sterzenbach ist auch darüber hinaus Ansprechpartner für alle Fragen zum Umgang mit Pfarrarchiven und zu deren Nutzung. Kontakt: archivberatung@eomuc.de

 

Foto: Chronik der katholischen Pfarrei Großhadern, 1920-1935, aus dem Pfarrarchiv München-St. Canisius (Einband); zum Volldigitalisat

(Foto: Archiv und Bibliothek des Erzbistums München und Freising)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Benita Berning, AEM (2022, 9. Dezember). Kirchengeschichte konkret: Online-Findbücher zu Pfarrarchiven. Archive in München. Abgerufen am 15. April 2024, von https://doi.org/10.58079/b4sy

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search