Tag der Archive am 2. März 2024 – Der blaue Löwe zeigt, wie Werbung in einer Bank zum Leben erweckt wird

Text: Katrin Adler, UniCredit Bank GmbH

Der kleine blaue Löwe aus den Minibüchern der Bayerischen Vereinsbank liebt es mit Kindern über die Welt zu reden. Zu seinen Lieblingsthemen zählt der Sport – er wurde sogar Weltmeister!
Seine größte Leidenschaft ist das Sparen. Er möchte alle dazu animieren und gibt sich sogar auch mal als Spardose aus. So steht er seit knapp 50 Jahren in jedem Kinderzimmer und hilft, Kinder zu motivieren einen Teil ihres Taschengelds in ihm zu verwahren.

Mit dem blauen Löwen präsentiert sich die Bayerische Vereinsbank seit einem halben Jahrhundert in der Werbung. Er soll vor allem Kindern das Sparen erklären. Der Löwe und viele weitere Produkte prägen die Werbegeschichte der Bank bis heute.

Werbung zeigt nicht nur die verschiedenen Produkte eines Unternehmens im Laufe der Zeit, sondern spiegelt auch die Veränderungen einer Gesellschaft wider und kann dadurch Geschichten erzählen. So etwa die Bayerische Vereinsbank mit dem blauen Löwen. Dies zeigt die diesjährige Ausstellung der HypoVereinsbank beim Tag der Archive „Storys erleben – Werbung im Wandel“.

 

Seit Gründung der Bayerischen Vereinsbank 1869 präsentiert sich die Bank durch Werbung. Zunächst noch sehr zurückhaltend im Vergleich zu anderen Branchen, wurde die HypoVereinsbank ab den 1960er Jahren immer selbstbewusster mit ihrer Werbung und professionalisierte und intensivierte die eigenen Bemühungen ihre Kunden zu umwerben.

Über Zeitungsannoncen, Plakate, Werbefiguren bis hin zur heutigen Werbung über Social Media veränderte sich die Werbung in den vergangenen 155 Jahren von der Bayerischen Vereinsbank zur heutigen HypoVereinsbank.

Auch die Inhalte unterzogen sich einem Wandel: anfangs noch nüchterne Produkt- und Unternehmensinformationen mit hohen Textanteilen, entwickelte sie sich weiter zur Zielgruppenwerbung, etwa mit Fokus auf Frauen, Kinder oder auch Gastarbeiter:innen. Hier wurde etwa mit Hilfe von Hausfrauennachmittagen, Mofa-Gewinnspielen oder mehrsprachigen Prospekten geworben. Mit der Fusionierung von Bayerischer Vereinsbank und Bayerischer Hypotheken- und Wechsel-Bank 1998 wurden die Werbekampagnen zunehmend offensiver. Mit dem neuen Jahrtausend findet Werbung immer mehr online und auf sozialen Netzwerken statt. Dies zeigt sich auch in der heutigen UniCredit Bank Deutschland, die ihre Kampagnen über zahlreiche Kanäle streut, so z.B. auch über Youtube mit Informationen zum HVB-Finanzkonzept oder der Kampagne #DasIstMirWichtig.

Die Ausstellung mit Bildern und Exponaten können Sie am 2. März 2024 im Haus des Bayerischen Wirtschaftsarchivs bei der HypoVereinsbank genauer ansehen und erfahren, wie sehr sich Werbung wandeln kann. Kommen Sie und sagen Sie „Hi“ zu den erzählten „Storys“.

Tag der Archive 2024
2. März 2024, 10-17 Uhr

Veranstaltungsort:
Bayerisches Wirtschaftsarchiv
IHK Campus
Orleansstraße 10-12
81669 München



Diesen Blogbeitrag zitieren
Elke Pfnür, UniCredit Bank GmbH (2024, 28. Februar). Tag der Archive am 2. März 2024 – Der blaue Löwe zeigt, wie Werbung in einer Bank zum Leben erweckt wird. Archive in München. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/vx4x

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search