Die Ochsensepp-Frage: Gegen Hitler – Für ein neues Europa

Josef Müller 1945

Josef Müller 1945
(ACSP, NL Müller Josef Ph P : 1/1)

Vortrag und Podiumsdiskussion

Freitag, 04. März 2016 16-20 Uhr

„… ich werde ihnen nun klar sagen, dass ein deutscher Katholik niemals Nationalsozialist sein kann.“ (Pater Ruper Mayer SJ, 1923)

„Josef Müller was an unsually crafty hero, the ‚Odysseus‘ of the German Resistance to Hitler, and a secret maker of the new Europe” (Mark Riebling)

Dr. Josef Müller – auch bekannt als „der Ochsensepp“ – gelangte nach dem Zweiten Weltkrieg als Gründer der Christlich-Sozialen Union zu großem politischen Einfluss. An vorderster Linie in die heftigen Flügelkämpfe der jungen Partei involviert, verstrickte sich der streitbare und umstrittene Unionsgründer in den 1950er-Jahren aber auch in politische Affären, so dass in der Folge sein Einfluss auf die politischen Geschicke rasch schwand. Unbestritten sind jedoch seine große Tapferkeit und sein heldenmütiger Einsatz im Widerstand gegen Hitler. Der Unionsgedanke und sein Konzept für eine neue Parteigründung waren in verschiedenen Widerstandskreisen im Dritten Reich und durch seine Erfahrungen, wie auch die vieler weiterer Unionsgründer, in den Konzentrationslagern geboren worden und gereift.

Mark Riebling, Autor des Buches „Church of Spies“, in dessen Mittelpunkt das kirchliche Spionagenetzwerk des Vatikan und Papst Pius XII. stehen, beleuchtet die Rolle der kirchlichen Diplomatie, zahlreicher bayerischer und Münchner Priester und Jesuiten, das verschwörerische Zusammenwirken mit militärischen Widerstandskreisen, die Pläne, mit den Westalliierten zu Friedensverhandlungen zu kommen und die gescheiterten Aktionen gegen Hitler.

Einen wichtigen Part hatte Josef Müller übernommen. Seine Beweggründe und sein Verhalten, sein Mut und seine Tapferkeit gegenüber den SS-Schergen sowie seine Pläne für den Aufbau eines neuen Europa werden im Mittelpunkt des Vortrages und des Podiumsgesprächs stehen.

Programm und Anmeldung

Vorstellung unserer Fimsammlung 16.00 bis 16.45 Uhr

zum Thema
„Widerstand und Neuanfang“
Die Filme des ACSP: Einführung in die Sammlung – Raritäten – Unerwartetes
von Katharina Köhn
Filmvorführungen mit Erläuterungen von Thomas Helmensdorfer
  • Wahlspots, Imagefilme für Parteien und Politiker
  • Ein Mensch – Pater Rupert Mayer SJ (Film von Otto Pirner/Team 70, 1970)
  • Dr. Josef Müller – Ein Porträt (BR 1970)
  • Josef Müller – Ochsensepp (Adacon 2016)

Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook

Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

Das könnte Dich auch interessieren …