Maria Probst 1902-1967 „Weil ich so viel Not gesehen…“

In den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland war sie die bekannteste CSU-Frau. Ihre Spitznamen – bei Bittstellern „Maria Hilf“, bei den Ministerialen „Maria Heimsuchung“ und bei Konrad Adenauer „Teuerste Frau des Bundestages“ – geben ein beredtes Zeugnis davon. Nur noch wenige Zeitzeugen haben sie persönlich gekannt. Leider haben heute selbst prominente Politiker ihren Namen nicht mehr präsent, noch viel weniger kennen sie die außergewöhnlichen Leistungen dieser Frau. Deshalb gibt die Hanns-Seidel-Stiftung den 50. Todestag von Dr. Maria eine reich bebilderte Broschüre über das Leben und Wirken von Maria Probst heraus.

Die Broschüre können Sie hier beziehen.
Broschüre „Weil ich soviel Not gesehen…“ Maria Probst 1902-1967


Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook

Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

Das könnte Dich auch interessieren...