“Erinnerung braucht Empathie”

Unter diesem Motto bietet das Stadtarchiv München, Winzererstr. 68, 80797 München, eine Workshop-Reihe zum biografischen Recherchieren über Verfolgte der NS-Diktatur in München. Folgende Termin sind für 2018 geplant

16. Januar 2018, 18.00-20.00 Uhr
Die Opfer der Krankenmorde
Referenten: Barbara Hutzelmann (Stadtarchiv München) und Dr. Sibylle von Tiedemann

15. März 2018, 18.00-20.00 Uhr
Verfemt, verfolgt, ermordet

Referenten: Barbara Hutzelmann und Maximilian Strnad (beide Stadtarchiv München)

26. April 2018, 18.00-20.00 Uhr
Politisch Verfolgte und die Frauen und Männer des Widerstands

Referenten: Barbara Hutzelmann (Stadtarchiv München) und Friedbert Mühldorfer

16. Mai 2018, 18.00-20.00 Uhr
Die Verfolgung der Zeuginnen und Zeugen Jehovas

Referenten: Barbara Hutzelmann (Stadtarchiv München) und Christoph Wilker

13. Juni 2018, 18.00-20.00 Uhr
Schreibwerkstatt

Referenten: Barbara Hutzelmann und Maximilian Strnad (beide Stadtarchiv München)

Infos zur gesamten Veranstaltungsreihe sowie Termine 2018



Diesen Blogbeitrag zitieren
Brigitte Huber (2018, 2. Januar). “Erinnerung braucht Empathie” Archive in München. Abgerufen am 15. April 2024, von https://doi.org/10.58079/b4lj

Brigitte Huber

Dr. Brigitte Huber, Stadtarchiv München - Öffentlichkeitsarbeit

More Posts - Website

Brigitte Huber

Dr. Brigitte Huber, Stadtarchiv München - Öffentlichkeitsarbeit

Das könnte dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search