Austausch unter Kollegen: IfZ-Archiv besucht die Monacensia

Am 17. April besuchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IfZ-Archivs die Monacensia zum Erfahrungsaustausch.

Die Monacensia ist eine Einrichtung der Münchner Stadtbibliothek und befindet sich seit 1977 in der ehemaligen Künstlervilla des Bildhauers Adolf von Hildebrand. Das Hildebrandhaus vereint unter einem Dach sowohl das Literaturarchiv der Stadt München als auch eine der wichtigsten Forschungsbibliotheken zu Geschichte und kulturellem Leben der Stadt München.

Sylvia Schütz, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeits-
arbeit, führte uns durch das Hildebrandhaus und erzählte eindrucksvoll von der Geschichte des Gebäudes. Auch die Dauerausstellungen „Literarisches München zur Zeit von Thomas Mann“ und „Das Hildebrandhaus“ sowie die Sonderausstellung „Evas Töchter – Münchner Schriftstellerinnen und die moderen Frauenbewegung 1894 – 1933“ fanden großes Interesse.

Nach der Führung durch das Haus und die Ausstellungen trafen wir uns noch mit Frank Schmitter, dem stellvertretenden Leiter der Monacensia, zum regen Austausch. Er gewährte uns Einblicke in die Bestände des Literaturarchivs und berichtete über dessen Arbeitsweise.


Das könnte Dich auch interessieren …