Veranstaltungen des Stadtarchivs München im Dezember 2014

Das Stadtarchiv München lädt im Dezember 2014 zu folgenden Veranstaltungen ein:

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:30 Uhr
Stadtarchiv München, Winzererstraße 68, 80797 München
„Der Weg zur Urkunde ist mit Akten gepflastert“
Dr. Ingo Schwab diskutiert anhand von Beispielen einen archivischen Lehrsatz.
Eintritt frei!

 

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:00 Uhr
Bayerischer Landtag, Maximilianeum
Podiumsdiskussion „Oma und Opa – Helden oder Nazis? Die Trümmerfrauen-Debatte als Beispiel für eine Richtungsentscheidung in der Erinnerungskultur“
Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag
Teilnehmer:

  • Dr. Sepp Dürr MdL, Sprecher Kulturpolitik und Rechtspolitik
  • Dr. Leonie Treber, Autorin der Dissertation „Mythos Trümmerfrauen“
  • Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München
  • Katharina Schulze MdL, stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Online-Anmeldung: http://www.gruene-fraktion-bayern.de/termine/oma-und-opa-helden-oder-nazis

 

Samstag, 6. Dezember 2014, 17:30 Uhr
Grundschule am Canisiusplatz 2
Präsentation der Publikation von Susanne Herleth-Krentz: Hadern
Zeitreise ins alte München, Bd. 7, hg. Stadtarchiv München
Es sprechen:

  • Alfons Kunz, Vorsitzender des Geschichtsvereins Hadern e.V.
  • Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München
  • Michael Volk, Verleger
  • Dr. Susanne Herleth-Krentz (Historikerin und Autorin

 

Sonntag, 7. Dezember 2014, 11 Uhr
Filmtheater Neues Rex, Agricolastraße 16, 80687 München
„München 1945“
Kommentierte Filmvorführung von Elisabeth Angermair M.A., Stadtarchiv München
Bereits wenige Wochen nach dem Einmarsch der Amerikaner konnte Willi Cronauer zusammen mit einem Filmteam das zerstörte München filmen. Das Stadtarchiv München und das Filmtheater Neues Rex zeigen diese einzigartigen Aufnahmen, die in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum München restauriert und identifiziert wurden.

 

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19 Uhr
Stadtarchiv München – Rotunde, Winzererstraße 68, 80797 München (Eingang auch: Schleißheimer Str. 105)
Vortrag mit Diskussion: „… und darüber ist kein Zweifel: Dieser Feind steht rechts!“
Veranstalter: Kreisjugendring München-Stadt und Stadtarchiv München (Arbeitskreis „Veranstaltungen zum Prozess gegen den NSU“)

Referenten:

  • Dr. Joachim Schröder, Historiker
  • Friedbert Mühldorfer, Lehrer und Historiker

 

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19 Uhr
Stadtarchiv München – Rotunde, Winzererst. 68, 80797 München (Eingang auch: Schleißheimer Str. 105)
Vortrag von Hans Ries, München: Kaspar Braun – Verleger Poccis und Wilhelm Buschs
Veranstalter: Stadtarchiv München und Franz-Graf-von-Pocci-Gesellschaft

Der Vortrag umreißt das Persönlichkeitsbild Kaspar Brauns (1807–1877) und seine kulturgeschichtliche Rolle im München des Nach-Biedermeier. Mit der Gründung der „Fliegenden Blätter“ (zusammen mit Friedrich Schneider, seinem Verlagscompagnon) schuf Braun 1844 ein Organ, in dem eine unpolitische Spielart von Humor in Wort und Bild gepflegt wurde, die bald in ganz Deutschland geschätzt war und aus allen Regionen Mitarbeiter anzog. Das Blatt und die daneben von Braun etablierten Münchener Bilderbogen bildeten die Basis für die Entstehung einer deutschen Version der Bildergeschichte, an deren Anfang Pocci stand und als deren Höhepunkt sich Wilhelm Busch erwies.

Brigitte Huber

Dr. Brigitte Huber, Stadtarchiv München - Öffentlichkeitsarbeit

More Posts - Website


Brigitte Huber

Dr. Brigitte Huber, Stadtarchiv München - Öffentlichkeitsarbeit

Das könnte dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search