Tag der Archive in der Magda Bittner-Simmet Stiftung

Vom Stenogramm zum Liebesbrief

Neuentdeckungen aus dem Archiv der Magda Bittner-Simmet Stiftung

Magda Bittner-Simmet (1916-2008) war eine gefragte Porträtistin der Nachkriegszeit und Wirtschaftswunderjahre, Mitglied des Seerosenkreises und kulturpolitischer Gremien. Als selbstbewusste und lebensfrohe Frau stand sie mit unterschiedlichen Menschen, auch des öffentlichen Lebens in regem Briefkontakt.

In ihrem Nachlass fand sich u.a. ein Briefwechsel mit dem Schriftsteller Oskar Maria Graf oder Ministerpräsident Wilhelm Hoegner sowie Postkarten ihres Vaters von der Front während des 1. Weltkrieges in Frankreich. Aber auch unterschiedliche Stenogramme sowie der berührende private Schriftwechsel mit dem Verlobten.

Am bundesweiten Tag der Archive 2020 macht die Magda Bittner-Simmet Stiftung erstmals die Sammlung privater wie geschäftlicher Korrespondenz für Interessierte zugänglich und bietet Einblicke in das historisch wertvolle Material.

Führung und Vortrag: Christiane von Nordenskjöld, Kustodin

Begrenztes Platzangebot. Anmeldung erforderlich: info@mbs-stiftung.de oder 089 – 361 52 95

Tag der Archive 2020
Samstag 07. März- 11:00 – 12:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Ateliermuseum MAGDA BITTNER-SIMMET STIFTUNG

SCHWEDENSTRASSE 54 – 80805 MÜNCHEN
TELEFON: 089 361 52 95 
EMAIL : INFO@MBS-STIFTUNG.DE
WWW.MBS-STIFTUNG.DE


Das könnte Dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search