Austausch unter Kollegen: IfZ-Archiv besucht BMW Group Archiv

Seit einigen Jahren besuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archivs des Instituts für Zeitgeschichte ein- bis zweimal jährlich andere Archive in München und Umgebung. Am 20. November führte uns der Weg zum BMW Group Archiv.

Ein gutes Dutzend Archivmitarbeiterinnen und -mitarbeiter wurden von den Archivaren der BMW Group über die Aufgaben in einem Unternehmensarchiv und dessen Nutzergruppen informiert. Wir erfuhren dabei viel von der besonderen Verbundenheit der BMW Besitzer mit ihren Fahrzeugen und ihr Interesse an deren Geschichte. Tradition hat erfreulicherweise einen hohen Stellenwert in der bald hundertjährigen Geschichte des Konzerns. Zur Zahl und Art der Anfragen sowie die verschiedenen Möglichkeiten des Online-Zugriffs auf viel verlangte Bestände kam es zu einem Erfahrungsaustausch unter den Mitarbeitern.

Bei der Besichtigung der Archivalien gewannen wir anregende Einblicke. Die dem Bereich BMW Classic zugehörige Sammlung von Siegestrophäen und Fahrzeugminitaturmodellen in verschiedenen Maßstäben, zeigte, dass man grundsätzlich alles klassifizieren und archivieren kann.

Der Höhepunkt unserer Exkursion war der Besuch der Fahrzeughallen des BMW Classic Fahrzeuglagers mit fahrbereiten Modellen aller Epochen der Unternehmensgeschichte. Vom „Gogomobil“ bis zum Formel-1 Rennwagen konnte alles in Augenschein genommen werden. Die Mitarbeiter des BMW Group Archiv verblüfften uns vielfach mit der Kenntnis kleinster historischer und technischer Details. Die Faszination griff auch auf nicht motorbegeisterte Mitarbeiter über.

Foto: Alexander M. Klotz

Foto: Alexander M. Klotz


Das könnte Dich auch interessieren …