Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2020/21: „Bewegte Zeiten. Sport macht Geschichte“

Hinweise zur Online-Recherche in den Beständen des Stadtarchivs München

Archivalien im Stadtarchiv München können online in unserem Online-Archivkatalog recherchiert werden.
Er enthält Grundinformationen zu allen knapp 700 Beständen des Stadtarchivs sowie Detailinformationen zu mehr als 350.000 Archivalien.

Drei verschiedene Recherchemöglichkeiten stehen zur Verfügung:

– die Volltextrecherche für Suchbegriffe
– die Archivplan-Suche zur systematischen Recherche in den Beständen
– die Feldsuche zur Einschränkung der Suche nach unterschiedlichsten Kriterien.

Noch sind nicht alle Bestände online recherchierbar. Manche Bestände sind nur über analoge Findbücher und Karteien vor Ort im Lesesaal zugänglich. Gerne beraten wir Euch im Vorfeld Eures Besuches per Email oder telefonisch (Kontaktdaten s.u.).

Hinweise zu Beständen, die für die Geschichte des Sports in München relevant sind und spannende Details enthalten können:

  • Bestand Amt für Leibesübungen (AFL) mit Unterlagen zu verschiedensten Sportvereinen, zur Nutzung von Sportstätten und Übungsplätzen, zur Sportförderung durch die Stadt, zu den Deutschen Turnfesten in München 1923 und 1958 und vieles mehr
  • Bestand Schulamt (SCHULA) mit Unterlagen zu Turn- und Sportunterricht allgemein und an einzelnen Schulen, zur Fortbildung von Turnlehrerinnen und -lehrern, zur Sportwettbewerben zwischen verschiedenen Schulen
  • Bestand Olympische Spiele 1972 (OLY), 1936-1972, u.a. Unterlagen zur Bewerbung Münchens für die Olympischen Spiele, über Vorbereitung und Finanzierung der Wettbewerbe und Veranstaltungen, über die visuelle Gestaltung
  • Bestand Badeanstalten (BAD), 1820-1949, mit Unterlagen zu den Hallen- und Freibädern in München
  • Bestand Betriebe mit städtischer Beteiligung – hier: Rennverein, mit Unterlagen zu Pferderennen in München
  • Bestand Vereine (VER) mit Unterlagen zu einzelnen Schützen- und Sportvereinen
  • Bestand Körperschaften (KOE-…) u.a. Unterlagen zur Olympia-Baugesellschaft, zum Olympiaförderverein, zur Olympiapark GmbH, zum Turn- und Sportverein München von 1860
  • Bestand Fotos (FS-…) mit Fotos von Sportveranstaltungen, Sportvereinen, Sportarten; bereits digitalisierte Fotos sind in die Datenbank eingelesen; in vielen Fällen können die Fotomappen im Lesesaal eingesehen werden.
  • Bestand Plakatsammlung (PL) – Bandrepertorium, im Lesesaal einsehbar; Plakate zu Sportveranstaltungen, Sportanlagen, Sportvereinen, Olympischen Spielen
  • Bestand Zeitungsausschnitte (ZS), enthält Zeitungsausschnitte zu Sport / Sportarten, Sportverbänden und Sportvereinen
  • Bestand Zeitgeschichtliche Sammlung (ZS) enthält Unterlagen (Prospektmaterial, Broschüren, Programme, Einladungen, Pressemitteilungen etc.) zu Sportveranstaltungen in München

Hinweise zu Forschung und Recherche im Lesesaal

Ein Besuch im Lesesaal ist bis auf weiteres auch während der aktuellen Pandemie möglich; allerdings gelten gewisse Einschränkungen. Alle wichtigen und tagesaktuellen Informationen über die Öffnungszeiten des Lesesaals, über die Erstanmeldung, die Terminvereinbarung und die Archivalienbestellung findet Ihr auf unserer Webseite.

Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, die am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilnehmen möchten, sowie für Tutorinnen und Tutoren ist Elisabeth Angermair ( elisabeth.angermair@muenchen.de, Tel.: 089 23330819)

Kontakt:

Stadtarchiv München
Winzererstraße 68
80797 München
Email: stadtarchiv@muenchen.de
Tel. 089 233-0308
Homepage: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Direktorium/Stadtarchiv.html

Themenbeispiel: Arbeiter-Turn- und Sportvereine

Formation der Turner des Arbeiter-Turnvereins München-Ost, ca. 1905.
Stadtarchiv München, FS-AB-ERG-0191. Fotograf unbekannt

mögliche Fragestellungen:
– welche Motive spielten bei der Gründung eine Rolle?
– wie grenzten sich die Vereine von den entsprechenden bürgerlichen Vereinen ab?
– welche Trainingsmöglichkeiten bestanden? Wie finanzierten sich die Vereine?

Quellen im Stadtarchiv München (Auswahl):

  • Amt für Leibesübungen (AFL)
    AFL- 105: Arbeiter-Athletenbund 1927-1931 (enthält u.a.: Anträge auf finanzielle Unterstützung, Zeitungsausschnitt über Gründungsgeschichte)
    AFL-141 Arbeiter Jiu Jitsu Club Freiheit
    und viele weitere Akten im Bestand AFL
  • Zeitungsausschnitte (ZA)
    ZA-13317 Arbeiter Turn- und Sportbund
    ZA-13327 Arbeitersportverein Athena
  • Fotosammlung (FS)
    FS-PK-STB-08072 Turnplatz des Arbeiter-Turnvereins München 1903
    FS-ERG-P-0327-M Sportfeste, 11. Reichs-Arbeiter-Sporttag 1931
    FS-AB-ERG-0190 Arbeiter-Turnverein München Ost, 1909
    FS-AB-ERG-0191 Arbeiter-Turnverein München-Ost, ca. 1905

Literatur:
Gerald Engasser, Empor zum Licht. Arbeitersänger und Arbeitersportler in München vor 1933, München 1987.

weitere relevante Archive in München:
Archiv der Münchner Arbeiterbewegung

Themenbeispiel: Erstes Damen-Fußball-Länderspiel in München, 1957

Frauenfußballspiel im Dantestadion am 10.3.1957, Westdeutschland gegen Westholland (4:2).
Stadtarchiv München, FS-NL-RD-0914-A-17; Foto: Rudi Dix

mögliche Fragestellungen:
– wie reagierte die Männerwelt auf den Frauenfußball?
– in welchen Münchner Vereinen konnten damals schon Frauen regelmäßig Fußball trainieren?

Quellen im Stadtarchiv München:

  • Bestand Ratssitzungsprotokolle (RP)
    RP-0730-07, S. 90: Sitzung des Sportausschusses vom 6.6.1957, Protestschreiben des Deutschen Fußballbundes an Oberbürgermeister Wimmer
  • Bestand Zeitungsausschnittsammlung (ZA)
    ZA-13531 Sport – Fußball, 1938-1960
  • Bestand Fotosammlung (FS)
    FS-NL-RD-0914-A-09 ff.

Weitere Quellen:
Berichte in den Tageszeitungen oder Sportzeitungen, einzusehen über Bibliotheken; z.B. Artikel im Münchner Merkur vom 18.3.1957 „Kopfball von Dauerwelle zu Dauerwelle“

Themenbeispiel: Seifenkistl-Rennen

Seifenkistlrennen im Juli 1949 auf der Münchner Theresienwiese, Start zu Füßen der Bavaria.
Stadtarchiv München, FS-ERG-P-0010; Foto: Georg Schödl

mögliche Fragestellungen:
aus welchen Materialien wurden die sogenannten Seifenkisten gebaut?

Quellen im Stadtarchiv München:

  • Bestand Fotosammlung (FS)
    FS-ERG-P-0302-M Seifenkistl-Rennen, 02.10.1948
    FS-ERG-P-0303-M Seifenkistl-Rennen, Juli 1949
    FS-ERG-P-0304-M Seifenkistl-Rennen, 16.06.1950
    FS-ERG-P-0305-M Seifenkistl-Rennen, 25.06.1951
    FS-ERG-P-0306-M Seifenkistl-Rennen, 15.06.1952
    FS-ERG-P-0307-M Seifenkistl-Rennen, Juni 1953
    FS-ERG-P-0308-M Seifenkistl-Rennen, 28.06.1954

weitere Quellen:
Berichte in den Tageszeitungen der jeweiligen Jahrgänge, einzusehen in den Bibliotheken.

Themenbeispiel: Turn- und Sportunterricht an der Schule

Turnsaal mit Schülerinnen, 1914.
Stadtarchiv München, FS-PK-STB-07840; Fotograf unbekannt

mögliche Fragestellungen:
– wann wurde der Turnunterricht an den Münchner Schulen eingeführt?
– wie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten der Turn- und Sportunterricht für Mädchen unterschieden von dem für Jungen?

Quellen im Stadtarchiv München (Auswahl):

  • Bestand Schulamt (SCHULA)
    – SCHULA-01627 Lehrpersonal: Fortbildung, Jugendturnspiele, Einführung von Spielkursen, Förderung der Jugend- und Volksspiele, Abhaltung von Spielkursen für Lehramtsanwärter, Hand- und Fussballspiel in den Volksschulen, Pflege der Leibesübungen in den Volksschulen, 1892-1930
    – SCHULA-01628 Lehrpersonal: Fortbildung, Abhaltung eines Lehrkurses für Turnlehrerinnen im Jahre 1911, Pflichtturnkurs für Hilfslehrerinnen 1910/11, 1911-1917
    – SCHULA-03423 Frauenarbeitsschule, Turnen: Einführung von Turnunterricht, Turn- und Spielstunden am Hirschanger etc, 1918-1929.
  • Bestand Fotosammlung (FS)
    Fotos von Turnhallen, Turnunterricht, Turnsälen, Sportplätzen in verschiedenen Beständen, z.B.
    – FS-HB-V-a-0140 (Bestand Hochbausammlung)
    – FS-STB-7499 (Bestand Stadtbild)

Literatur (Auswahl):
– Veronika Skyba, „Auch für euer zart‘ Geschlecht“. Von der Leibeserziehung zum Sportunterricht. Die Entwicklung des Mädchenturnens in München. Dokumentation zur gleichnamigen Ausstellung der Landeshauptstadt München zum Deutschen Turnfest 1998, München 1998.
– Max Liedtke, Sport und Schule. Geschichte und Gegenwart, Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen, 1998.

Angela Stilwell

Angela Stilwell ist Diplom-Archivarin (FH) am Stadtarchiv München.

More Posts

Follow Me:
Twitter


Angela Stilwell

Angela Stilwell ist Diplom-Archivarin (FH) am Stadtarchiv München.

Das könnte dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search