Dr. Mathilde Berghofer-Weichner (1931-2008) – Eine bayerische Löwin

Mathilde Berghofer-Weichner 1986 (Foto: Winfried Rabanus)

„Sie ist der einzige Mann in der Regierung“, so ist ein Spruch über Dr. Mathilde Berghofer-Weichner von Kabinettskollegen überliefert. Diese Worte sollten als Kompliment verstanden werden. Sie selbst handelte in allen Positionen nach den ihr wichtigen vier Grundsätzen: Selbstbewusstsein, Gelassenheit, Entschiedenheit für eine Sache, einschließlich des damit verbundenen Risikos und Mut, die eigene Entscheidung anderen gegenüber zu vertreten. Dies verstand sie jedoch nicht als männlich – vielmehr war sie eine eigenständige und starke Frau.
Erfahren Sie mehr.

Dieser Beitrag wurde im Rahmen der Blogparade #femaleheritage erstellt.

Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook


Katharina Köhn, ACSP

Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Archiv

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 25. November 2020

    […] in München: „Dr. Mathilde Berghofer-Weichner (1931-2008)“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search